Am vergangenen Freitag versammelten sich die Mitglieder der Partei Die LINKE im Ortsverband Sindelfingen, um ihre Kandidatenliste für die anstehende Kommunalwahl festzulegen. In einer konstruktiven Versammlung wurde die Liste einstimmig beschlossen.

Die Reihenfolge der Kandidatinnen und Kandidaten spiegelt die Vielfalt und Expertise der Gruppe wider. Wie schon bei der letzten Wahl hat die LINKE auch Parteilose aufgestellt. An der Spitze steht der erfahrene Stadtrat und Rechtsanwalt Richard Pitterle, der das Vertrauen seiner Parteimitglieder genießt. Auf Platz 2 wurde die parteilose Stadträtin Ursula Merz (Krankenschwester) gewählt, die durch ihre engagierte Arbeit in der Kommunalpolitik überzeugt.

Die weiteren Plätze auf der Liste werden von engagierten Persönlichkeiten eingenommen, die sich für eine soziale, gerechte und nachhaltige Kommunalpolitik einsetzen. Die Mitglieder der LINKEN Sindelfingen sind zuversichtlich, dass ihre Kandidatinnen und Kandidaten die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in Sindelfingen erfolgreich vertreten werden. Auf Platz 3 wurde der Realschullehrer Carsten Lau (parteilos), auf Platz 4 die Sachbearbeiterin Ina Lillwitz (parteilos) gewählt. Es folgen Platz 5 Marcel Kläger (Altenpfleger), Platz 6 Margarete Mohr (Lehrerin i.R.) Platz 7 Reinhard Stübner (Lehrer i.R.), Platz 8 Ingrid Pitterle (Lehrerin i.R.), Platz 9 Florian Güntert (Sozialarbeiter), Platz 10 Sabine Kläger (Hausfrau, parteilos), Platz 11 Klaus Matthäi (IT-Fachberater), Platz 12 Uwe Legleiter (Angestellter, parteilos), Platz13 Manfred Norwat (Rentner).  

Der Ortsverband Die LINKE Sindelfingen lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein, sich aktiv an der Gestaltung der Kommunalpolitik zu beteiligen und die Kandidatinnen und Kandidaten der LINKEN bei der kommenden Wahl zu unterstützen.

Auf ein Kaffee mit Gregor Gysi